Einbringung eines Einzelunternehmens in die GmbH

Zivilrechtliche Möglichkeiten und steuerrechtliche Auswirkungen

Fachgebiete
85,00
zzgl. der zum Leistungszeitpunkt geltenden MwSt.

Bearbeitsungsdauer: 120 Minuten
Erscheinungsdatum: 21.01.2021

Der/Die ausgewählte Teilnehmer*in hat dieses Produkt bereits gebucht.

Kursziele

1. Zivilrechtliche Möglichkeiten
– Überblick
– Einbringung
– Ausgliederung
– Vor- und Nachteile von Einbringung und Ausgliederung
2. Steuerrechtliche Auswirkungen
– Ertragsteuerliche Behandlung nach §§ 20 ff. UmwStG
– Verkehrsteuern

Kursdetail

Die Überführung des Einzelunternehmens in eine GmbH ist in der Praxis eine der gängigsten Umwandlungsformen. Zivilrechtlich stellt sich die Frage der Gesamt- oder Einzelrechtsnachfolge. Im Seminar werden die Voraussetzungen, Vor- und Nachteile von Ausgliederungen bzw. Sachgründung oder Kapitalerhöhung erläutert. Steuerrechtlicher Schwerpunkt ist die Sicherstellung der Buchwertfortführung. Das Seminar gibt einen Überblick über „Den Weg aus dem Einzelunternehmen in die GmbH“, um insbesondere für haftungsrelevante Aspekte zu sensibilisieren.

Über den Referenten

Ich bin Steueranwalt und das aus Leidenschaft. Abgesehen vom Straßenverkehrsschild ist der Steuerbescheid der wohl regelmäßigste Verwaltungsakt. Um zu zutreffenden Ergebnissen zu gelangen, muss hierum gestritten werden. Neben der Beratung im Rahmen der streitigen Auseinandersetzung mit der Finanzverwaltung in Steuerstreitverfahren und dem Steuerstrafrecht ist die Gestaltungsberatung an der Schnittstelle zwischen Gesellschaftsrecht und Steuerrecht Gegenstand meiner anwaltlichen Tätigkeit.

Zum Profil

Verwandte Fachgebiete

Alle Fachgebiete