Datenschutz

Allgemeiner Hinweis und Pflichtinformationen

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Benennung der verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

TeleTax GmbH
Littenstr. 10
10179 Berlin
kontakt@teletax.de

Die verantwortliche Stelle entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, Kontaktdaten o. Ä.).

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung sind einige Vorgänge der Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem sich der Sitz unseres Unternehmens befindet. Der folgende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten bereit: bfdi.bund.de.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Ihnen steht das Recht zu, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aushändigen zu lassen. Die Bereitstellung erfolgt in einem maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung

Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Diesbezüglich und auch zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website übermitteln, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der "https://"-Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.

Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten bestellt:
Dominik Fünkner
E-Mail: datenschutzbeauftragter@datenschutzexperte.de

Server-Log-Dateien

In Server-Log-Dateien erhebt und speichert der Provider der Website automatisch Informationen, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Es findet keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen statt. Grundlage der Datenverarbeitung bildet Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Hostingdienstleistungen durch einen Drittanbieter

Im Rahmen einer Verarbeitung in unserem Auftrag erbringt ein Drittanbieter für uns die Dienste zum Hosting und zur Darstellung der Webseite. Dies dient der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer korrekten Darstellung unseres Angebots. Alle Daten, die im Rahmen der Nutzung dieser Webseite oder in dafür vorgesehenen Formularen im Onlineshop wie folgend beschrieben erhoben werden, werden auf seinen Servern verarbeitet. Eine Verarbeitung auf anderen Servern findet nur in dem hier erläuterten Rahmen statt.

Dieser Dienstleister sitzt innerhalb eines Landes der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums.

Datenerhebung und -verwendung zur Vertragsabwicklung

Wir erheben personenbezogene Daten, wenn Sie uns diese im Rahmen Ihrer Bestellung, bei einer Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular oder E-Mail) oder bei Eröffnung eines Kundenkontos freiwillig mitteilen. Pflichtfelder werden als solche gekennzeichnet, da wir in diesen Fällen die Daten zwingend zur Vertragsabwicklung bzw. zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme oder Eröffnung des Kundenkontos benötigen und Sie ohne deren Angabe die Bestellung und/oder die Kontoeröffnung nicht abschließen oder die Kontaktaufnahme nicht versenden können. Welche Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich. Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zur Vertragsabwicklung und Bearbeitung Ihrer Anfragen. Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages oder Löschung Ihres Kundenkontos werden Ihre Daten für die weitere Verarbeitung eingeschränkt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüber hinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung informieren. Die Löschung Ihres Kundenkontos ist jederzeit möglich und kann entweder durch eine Nachricht an info@teletax.de oder über eine dafür vorgesehene Funktion im Kundenkonto erfolgen.

Datenweitergabe

Personenbezogene Daten werden an Dritte nur übermittelt, sofern eine Notwendigkeit im Rahmen der Vertragsabwicklung besteht. Dritte können beispielsweise Bezahldienstleister oder Logistikunternehmen sein. Eine weitergehende Übermittlung der Daten findet nicht statt bzw. nur dann, wenn Sie dieser ausdrücklich zugestimmt haben.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Registrierung auf dieser Website

Zur Nutzung bestimmter Funktionen können Sie sich auf unserer Website registrieren. Die übermittelten Daten dienen ausschließlich zum Zwecke der Nutzung des jeweiligen Angebotes oder Dienstes. Bei der Registrierung abgefragte Pflichtangaben sind vollständig anzugeben. Andernfalls werden wir die Registrierung ablehnen.

Im Falle wichtiger Änderungen, etwa aus technischen Gründen, informieren wir Sie per E-Mail. Die E-Mail wird an die Adresse versendet, die bei der Registrierung angegeben wurde.

Die Verarbeitung der bei der Registrierung eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Wir speichern die bei der Registrierung erfassten Daten während des Zeitraums, den Sie auf unserer Website registriert sind. Ihre Daten werden gelöscht, sollten Sie Ihre Registrierung aufheben. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Newsletter

Zum Versenden unseres Newsletters benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse. Eine Verifizierung der angegebenen E-Mail-Adresse ist notwendig und in den Empfang des Newsletters ist einzuwilligen. Ergänzende Daten werden nicht erhoben oder sind freiwillig. Die Verwendung der Daten erfolgt ausschließlich für den Versand des Newsletters.

Die bei der Newsletteranmeldung gemachten Daten werden ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) verarbeitet. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail, die Nutzung des Abmelde-Links im Newsletter oder über das Kundenportal unter Meine Daten/Stammdaten". Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Nach Abmeldung löschen wir Ihre E-Mail-Adresse, soweit Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüber hinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung informieren.

Der Newsletter wird im Rahmen einer Verarbeitung in unserem Auftrag durch einen Dienstleister versendet, an den wir Ihre E-Mail-Adresse hierzu weitergeben.

Dieser Dienstleister sitzt innerhalb eines Landes der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums.

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert. Cookies helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Einige Cookies sind "Session-Cookies". Solche Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung von selbst gelöscht. Hingegen bleiben andere Cookies auf Ihrem Endgerät bestehen, bis Sie diese selbst löschen. Solche Cookies helfen uns, Sie bei Rückkehr auf unserer Website wiederzuerkennen.

Mit einem modernen Webbrowser können Sie das Setzen von Cookies überwachen, einschränken oder unterbinden. Viele Webbrowser lassen sich so konfigurieren, dass Cookies mit dem Schließen des Programms von selbst gelöscht werden. Die Deaktivierung von Cookies kann eine eingeschränkte Funktionalität unserer Website zur Folge haben.

Das Setzen von Cookies, die zur Ausübung elektronischer Kommunikationsvorgänge oder der Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorb) notwendig sind, erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und reibungslosen Bereitstellung unserer Dienste. Sofern die Setzung anderer Cookies (z.B. für Analyse-Funktionen) erfolgt, werden diese in dieser Datenschutzerklärung separat behandelt.

Secupay

Unsere Website ermöglicht die Bezahlung mittels "secupay Rechnungskauf" oder "secupay Lastschriftverfahren". Anbieter des Bezahldienstes ist die Secupay AG (im folgenden "secupay"), Goethestr. 6, 01896 Pulsnitz.

secupay ist ein Zahlungsinstitut im Sinne des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes (ZAG) und bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn registriert (Registernummer: 126737) und ermöglicht eine bargeldlose Zahlung von Produkten und Dienstleistungen im Internet.

secupay bildet ein Verfahren ab, durch welches unsere Kaufpreisforderung an die secupay abgetreten wird. So werden wir in die Lage versetzt, unsere Dienstleistungen sofort nach der Bestellung an Sie auszuliefern.

Wählen Sie als betroffene Person während des Bestellvorgangs in unserem Online-Shop als Zahlungsmöglichkeit "Lastschrift" oder "Rechnungskauf" aus, werden automatisiert Daten von Ihnen an secupay übermittelt. Mit einer Auswahl dieser Zahlungsoption willigen Sie in eine zur Zahlungsabwicklung erforderliche Übermittlung personenbezogener Daten ein.

Bei der Kaufabwicklung über secupay übermitteln Sie als Käufer die Zahlungsmitteldaten an die secupay. secupay führt sodann eine technische Überprüfung des Zahlungsausfallrisikos aus. Im Anschluss wird uns das Transaktionsergebnis automatisiert mitgeteilt. Bei den mit secupay ausgetauschten personenbezogenen Daten handelt es sich um Vorname, Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer oder andere Daten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Die Daten werden zum Zwecke der Zahlungsabwicklung und der Betrugsprävention übermittelt. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird secupay andere personenbezogene Daten auch dann übermitteln, wenn ein berechtigtes Interesse für die Übermittlung gegeben ist. Die zwischen secupay und dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ausgetauschten personenbezogenen Daten werden von secupay unter Umständen an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung. secupay gibt die personenbezogenen Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Leistungserbringer oder Subunternehmer weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen.

Sie haben die Möglichkeit, die Einwilligung zum Umgang mit personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber secupay zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich nicht auf personenbezogene Daten aus, die zwingend zur (vertragsgemäßen) Zahlungsabwicklung verarbeitet, genutzt oder übermittelt werden müssen.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von secupay können unter https://www.secupay.com/ abgerufen werden.

Bewerbung per E-Mail

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei uns per E-Mail zu bewerben.

Im Folgenden informieren wir Sie über Umfang, Zweck und Verwendung Ihrer im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhobenen personenbezogenen Daten. Wir versichern, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten in Übereinstimmung mit geltendem Datenschutzrecht und allen weiteren gesetzlichen Bestimmungen erfolgt und Ihre Daten streng vertraulich behandelt werden.

Hierbei werden folgende Datenkategorien verarbeitet:

  • Angaben zur Person: Vor- und Nachname, Geburtsname, Anschrift, Kontaktdaten, Geburtsdatum, Lebenslauf, Qualifikationsnachweise
  • Angaben zur Tätigkeit: Stellenwunsch, Verdienstvorstellung, Verfügbarkeit
  • Angaben zu Vorbeschäftigungen und der derzeitigen beruflichen Situation
Soweit wir die Daten nicht direkt bei Ihnen erheben und Sie über ein aktives Profil bei Xing und LinkedIn verfügen, oder uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ein inaktives oder nur teilweise aktives Profil offenlegen, können wir personenbezogene Daten auch darüber erheben. Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bewerbung genutzt und sind durch Artikel 88 DSGVO und § 26 BDSG-Neu (Bundesdatenschutzgesetz (neu) 2018), Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (allgemeine Vertragsanbahnung) und – sofern Sie eine Einwilligung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO legitimiert. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an Personen weitergegeben, die an der Bearbeitung Ihrer Bewerbung beteiligt sind. Im Übrigen werden personenbezogene Daten auf Basis von Verträgen nach Art. 28 DSGVO verarbeitet. Die Weitergabe zu den Auftragsverarbeitern erfolgt in pseudonymisierter Form.

Die Auswahl erfolgt nicht in einem automatisierten Entscheidungsverfahren, sondern wir prüfen jede Bewerbung einzeln. Eine Übermittlung an Drittstaaten findet nicht statt.

Soweit wir personenbezogene Daten des Bewerbers an den Träger der Sozialversicherung übermitteln, ist dies gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO gerechtfertigt. Hierbei werden folgende Datenkategorien an die Träger der Sozialversicherung übermittelt: Angaben zur Person, Angaben zur Tätigkeit.

Nimmt der Bewerber im Rahmen seiner Bewerbung an Fördermaßnahmen oder Arbeitsmarktprojekten der Bundesagentur für Arbeit (Bundesagentur), der Arbeitsgemeinschaften (ARGE) oder der Optionskommunen teil oder nimmt er Leistungen dieser Institutionen in Anspruch (zusammenfassend „Arbeitsmarktprojekte”), sind wir zur Übermittlung personenbezogener Daten an diese Institutionen und Dritte berechtigt, soweit dies der Zweck der Arbeitsmarktprojekte erfordert oder gesetzlich vorgeschrieben ist. Wünscht der Bewerber die Teilnahme an den Arbeitsmarktprojekten mit Unterstützung durch uns, ist jede Datenübermittlung erforderlich, die dem Zweck des Arbeitsmarktprojektes angemessen dient. Rechtsgrundlage ist in dem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO, § 26 BDSG-Neu. Hierbei werden folgende Datenkategorien an die Institutionen übermittelt: Angaben zur Person, Angaben zur Tätigkeit, Angaben zu Vorbeschäftigungen.

Weiterhin ist es möglich, dass im Rahmen der IT-Wartung und der Datenträgervernichtung Dritte eine Kenntnisnahme-Möglichkeit haben. Mit diesen Auftragsverarbeitern haben wir einen Vertrag geschlossen, so dass Ihre Daten nicht durch diese weitergeben werden dürfen bzw. nach unseren Weisungen verarbeitet werden müssen.

Wir speichern Ihre Daten soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (u.a. § 257 HGB oder § 147 AO) entgegenstehen wie folgt: 6 Monate nach Zeitpunkt der Nichteinstellung, sonst Übernahme in die Personalakte. Diese Löschfrist ergibt sich aus § 15 Abs. 4 AGG, 2 Monate. Bei Bewerbungen beginnt diese Frist mit Ablauf des Tages, an dem der Bewerber die Absage erhalten hat. Um eventuellen Verjährungsunterbrechungen vorzubeugen, haben wir diese Frist auf 6 Monate ab der Nichteinstellung erhöht. Wir dürfen die Daten solange speichern, bis wir sicher sein können, dass alle eventuellen Ansprüche verjährt sind. Dieses kann durch Unterbrechungen der Verjährungszeit möglich sein. Wir prüfen vor endgültigen Löschung Ihrer Daten nochmals, ob eine Speicherung noch notwendig bzw. erlaubt ist. Die Löschung der Daten erfolgt auf allen unseren Systeme und den Systemen unserer Dienstleister, sofern noch Datensätze aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen aufbewahrt werden müssen, werden die für Verarbeitungen gesperrt. Bewerberunterlagen in Papierform werden dem Bewerber zurückgesandt, sofern dies nicht zuvor ausgeschlossen wurde. Nur bei Vorliegen einer Einwilligung des Bewerbers werden die Bewerberdaten für die darin vereinbarte Dauer ab Ende des Bewerbungsverfahrens (Tag der Absage) gespeichert.

Sollten Sie damit einverstanden sein, dass wir Ihre Daten über diesen Zeitraum hinaus in unserem Interessentenpool für weitere Stellenausschreibungen übernehmen, bitten wir um Ihre Zustimmung per E-Mail. Diese Einwilligung ist jederzeit für die Zukunft widerruflich.

Google Analytics

Unsere Website nutzt Google Analytics, einen Internetanalysedienst, der von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland ("Google") zur Verfügung gestellt wird. Google Analytics verwendet sogenannte "Cookies". Google wird diese Informationen im Auftrag des Betreibers dieser Website benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten und um Reports über die Websiteaktivitäten zu erstellen. Google wird diese Informationen auch dazu verwenden, dem Website-Betreiber weitere, mit der Nutzung der Website und des Internets verbundene, Dienstleistungen zu erbringen. Die von Ihrem Browser im Rahmen von Google Analytics gesendete IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google kombiniert. Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO auf der Grundlage der von Ihnen erteilten Einwilligung. Wir verwenden Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung. Das bedeutet, Ihre IP-Adresse wird von Google nur gekürzt weiterverarbeitet. Wir haben mit dem Dienstleister einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, in welchem wir ihn verpflichten, die Daten unserer Kunden zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben.

Da eine Übertragung personenbezogener Daten in die USA erfolgt, sind weitere Schutzmechanismen erforderlich, die das Datenschutzniveau der DSGVO sicherstellen. Um dies zu gewährleisten, haben wir mit dem Anbieter Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart. Diese verpflichten den Empfänger der Daten in den USA die Daten entsprechend dem Schutzniveau in Europa zu verarbeiten. In Fällen, in denen dies auch durch diese vertragliche Erweiterung nicht sichergestellt werden kann, bemühen wir uns um darüber hinausgehende Regelungen und Zusagen des Empfängers in den USA.

Die Nutzungsbedingungen von Google Analytics und Informationen zum Datenschutz können über die folgenden Links abgerufen werden: http://www.google.com/analytics/terms/de.html https://www.google.de/intl/de/policies/

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Eine Löschung der Daten auf Nutzer- und Ereignisebene, die mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) und Werbe-IDs (z. B. DoubleClick-Cookies, Android-Werbe-ID, IDFA [Apple-Kennung für Werbetreibende]) verknüpft sind erfolgt spätestens 14 Monate nach ihrer Erhebung.

Sie können das Speichern von Cookies verhindern, indem Sie die Einstellungen Ihrer Browser-Software entsprechend anpassen. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieser Website uneingeschränkt nutzen können. Sie können auch verhindern, dass Google die durch den Cookie erzeugten Daten sammelt und Ihre Nutzung der Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) analysiert und diese Daten durch Google verarbeitet, indem Sie das Browser-Plugin herunterladen und installieren, das unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de verfügbar ist.

Google Tag Manager

Diese Webseite verwendet den Google Tag Manager der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland ("Google“). Durch diesen Dienst können Website-Tags über eine Oberfläche verwaltet werden. Der Google Tag Manager implementiert lediglich Tags. Das bedeutet: Es werden keine Cookies eingesetzt und es wird lediglich die IP-Adresse des Nutzers zum Verbindungsaufbau an Google übermittelt. Der Google Tag Manager löst andere Tags aus, die wiederum ggf. Daten erfassen können. Jedoch greift der Google Tag Manager nicht auf diese Daten zu. Wurde auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen, so bleibt sie für alle Tracking-Tags bestehen, insofern diese mit dem Google Tag Manager implementiert werden.

Wir verwenden den Google Tag Manager auf Grundlage unseres berechtigten Interesses aus Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist hierbei die technische Einbindung anderer Website-Tools zu ermöglichen.

Da eine Übertragung der IP-Adresse an Google in die USA erfolgt, sind weitere Schutzmechanismen erforderlich, die das Datenschutzniveau der DSGVO sicherstellen. Um dies zu gewährleisten, haben wir mit dem Anbieter Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart. Diese verpflichten den Empfänger der Daten in den USA, die Daten entsprechend dem Schutzniveau in Europa zu verarbeiten. In Fällen, in denen dies auch durch diese vertragliche Erweiterung nicht sichergestellt werden kann, bemühen wir uns um darüberhinausgehende Regelungen und Zusagen des Empfängers in den USA.

Google Ads Remarketing

Diese Website benutzt Google Remarketing, einen Dienst von Google Ads zum Einbinden von Werbeanzeigen der Google Ireland Limited ("Google"). Anbieter ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland. Mittels dieser Funktion können die Besucher der Website zielgerichtet mit Werbung angesprochen werden, indem für Besucher der Website personalisierte, interessenbezogene Werbung-Anzeigen geschaltet werden, wenn sie andere Websites im Google Display-Netzwerk besuchen. Besuchen Sie nachfolgend eine andere Website im Google Display-Netzwerk werden Ihnen Werbeeinblendungen angezeigt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zuvor aufgerufene Produkt- und Informationsbereiche berücksichtigen. Zur Durchführung der Analyse der Website- Nutzung, welche die Grundlage für die Erstellung der interessenbezogenen Werbeanzeigen bildet, setzt Google sog. Cookies ein. "Cookies" sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglicht. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) und Auslieferung von Werbeformaten werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Diese Informationen können von Google an Vertragspartner von Google weitergegeben werden. Google wird Ihre IP-Adresse jedoch nicht mit anderen von Ihnen gespeicherten Daten zusammenführen. Soweit Sie für die Speicherung von den Cookies Ihre Einwilligung gegeben haben, erfolgt diese auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogene Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Sie können den Cookie auch über diesen Link deaktivieren.

Da eine Übertragung personenbezogener Daten in die USA erfolgt, sind weitere Schutzmechanismen erforderlich, die das Datenschutzniveau der DSGVO sicherstellen. Um dies zu gewährleisten, hat Google Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart. Diese verpflichten den Empfänger der Daten in den USA, die Daten entsprechend dem Schutzniveau in Europa zu verarbeiten. In Fällen, in denen dies auch durch diese vertragliche Erweiterung nicht sichergestellt werden kann, bemühen wir uns um darüberhinausgehende Regelungen und Zusagen des Empfängers in den USA.

Weiterführende Informationen zu Google Ads Remarketing sowie die Datenschutzerklärung von Google können Sie einsehen unter: http://www.google.com/privacy/ads/

LinkedIn Insight Tag

Unsere Website verwendet das Conversion Tool „LinkedIn Insight Tag” der LinkedIn Ireland Unlimited Company. Dieses Tool erstellt ein Cookie in Ihrem Webbrowser, welches die Erfassung u.a. folgender Daten ermöglicht: IP-Adresse, Geräte- und Browsereigenschaften und Seitenereignisse (z.B. Seitenabrufe). Diese Daten werden verschlüsselt, innerhalb von sieben Tagen anonymisiert und die anonymisierten Daten werden innerhalb von 90 Tagen gelöscht. LinkedIn teilt keine personenbezogenen Daten mit TeleTax, sondern bietet anonymisierte Berichte über die Webseiten-Zielgruppe und die Anzeigeleistung an. Ergänzend bietet LinkedIn über das Insight Tag die Möglichkeit eines Retargetings. TeleTax kann mit Hilfe dieser Daten zielgerichtete Werbung außerhalb seiner Website anzeigen, ohne dass Sie als Websitebesucher dabei identifiziert werden. Nähere Informationen zum Datenschutz bei LinkedIn können Sie den LinkedIn Datenschutzhinweisen entnehmen. Mitglieder von LinkedIn können die Nutzung ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken in ihren Kontoeinstellungen steuern. Um das Insight-Tag auf unserer Website zu deaktivieren („Opt-out”) klicken Sie hier.

Änderungsvorbehalt

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung erforderlichenfalls unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften anzupassen oder zu aktualisieren. Auf diese Weise können wir sie den aktuellen rechtlichen Anforderungen anpassen und Änderungen unserer Leistungen berücksichtigen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren Besuch gilt die jeweils aktuellste Fassung.

Stand dieser Datenschutzerklärung: Oktober 2019

Diese Datenschutzerklärung wurde mit Hilfe des Konfigurators von mein-datenschutzbeauftragter.de und dem Trusted Shops Rechtstexter in Kooperation mit Wilde Beuger Solmecke Rechtsanwälte erstellt.

Datenschutzrechtliche Informationen – Onlineseminare

Zwecke und Rechtsgrundlage (Art. 13 Abs. 1 lit. c) DSGVO)
Anmeldung, Teilnahme und Abrechnung der Seminarteilnehmer. Bei Teilnehmern (sofern sie nicht Debitor sind) verarbeiten wir die personenbezogenen Daten soweit es geht auf Basis eines Vertrages mit dem Debitor (Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Es kann auch zu einer Verarbeitung personenbezogener Daten nach einem berechtigten Interesse kommen, Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Verantwortlicher und Vertreter (Art. 13 Abs. 1 lit. a) DSGVO)
TeleTax GmbH (TeleTax)
Littenstraße 10, 10179 Berlin
E-Mail: kontakt@teletax.de

Datenschutzbeauftragter (Art. 13 Abs. 1 lit. b) DSGVO)
Per E-Mail unter datenschutzbeauftragter@datenschutzexperte.de oder schriftlich unter der oben genannten Postadresse unter dem Stichwort "Datenschutz"

Berechtigte Interesse (Art. 13 Abs. 1 lit. d) DSGVO)
Für die Verwaltung von Seminarteilnehmern, die nicht Debitoren sind, benötigen wir Vornamen, Namen und E-Mailadresse zur Abwicklung des Seminars, der Ausstellung eines Teilnahmenachweises, Benachrichtigung bei Terminänderungen o.ä. und Übermittlung von Begleitunterlagen (MeinSkript).

Empfänger oder Kategorien von Empfängern (Art. 13 Abs. 1 lit. e) DSGVO)
Softwarepflege, Auftragsdatenverarbeiter, Interne Verwaltung, Zahlungsdienstleister, Buchhaltung, Rechtsberatung

Drittstaatstransfer (Art. 13 Abs. 1 lit. f) DSGVO)
Ein Drittstaatstransfer wird nicht vorgenommen und ist nicht geplant.

Speicherdauer (Art. 13 Abs. 2 lit. a) DSGVO)
Für die Dauer des Vertragsverhältnisses. Darüber hinaus entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, u. a. aus HGB und AO. Für die Dauer gesetzlicher Verjährungsfristen, z. B. nach den §§ 195 ff. BGB; in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre.

Auskunftsanspruch (Art. 15); Berichtigung (Art. 16); Löschung (Art. 17 Abs. 1); Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18); Widerspruch (Art. 21); Datenübertragbarkeit (Art. 20) (Art. 13 Abs. 2 lit. b) DSGVO)
Alle betroffenen Personen haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch und Datenportabilität. Widerruf der Einwilligung (Art. 13 Abs. 2 lit. c) DSGVO)
Entfällt

Beschwerderecht (Art. 13 Abs. 2 lit. d) DSGVO)
Zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde:
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Maja Smoltczyk
Friedrichstr. 219, 10969 Berlin
Tel.: +49 (0)30 13889-0
Fax: +49 (0)30 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Alle Datenschutz-Beschwerderechte können bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eingereicht werden.

Pflicht zur Bereitstellung der Daten (Art. 13 Abs. 2 lit. e) DSGVO)
Die Nennung des Namens und des Vornamens ist zur Zuordnung zur Seminarteilnahme erforderlich. Soll die Seminarteilnahme bestätigt werden, muss sich der entsprechende Teilnehmer identifizieren, da sonst keine individuelle Leistung bescheinigt werden kann. Die Angabe der Mailadresse ist für die Zurverfügungstellung der elektronischen Begleitunterlage erforderlich. Die personenbezogenen Daten des Debitors sind zu Abrechnungszwecken erforderlich. Ohne die Angaben dieser Daten ist eine Teilnahme am Seminar nicht möglich.

Automatisierte Entscheidungsfindung (Art. 13 Abs. 2 lit. f) DSGVO
Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht vorgenommen und ist nicht geplant.

Datenschutzrechtliche Informationen – Kontaktformular

Zwecke und Rechtsgrundlage (Art. 13 Abs. 1 lit. c) DSGVO)
Anfragen über das Kontaktformular Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO

Verantwortlicher und Vertreter (Art. 13 Abs. 1 lit. a) DSGVO)
TeleTax GmbH (TeleTax)
Littenstraße 10, 10179 Berlin
E-Mail: kontakt@teletax.de

Datenschutzbeauftragter (Art. 13 Abs. 1 lit. b) DSGVO)
Per E-Mail unter datenschutzbeauftragter@datenschutzexperte.de oder schriftlich unter der oben genannten Postadresse unter dem Stichwort "Datenschutz"

Berechtigte Interesse (Art. 13 Abs. 1 lit. d) DSGVO)
Entfällt

Empfänger oder Kategorien von Empfängern (Art. 13 Abs. 1 lit. e) DSGVO)
Softwarepflege, Interne Verwaltung

Drittstaatstransfer (Art. 13 Abs. 1 lit. f) DSGVO)
Ein Drittstaatstransfer wird nicht vorgenommen und ist nicht geplant.

Speicherdauer (Art. 13 Abs. 2 lit. a) DSGVO)
Löschung nach Beendigung der Anfrage; es sei denn, wir benötigen die Daten für die weitere Vertragsabwicklung

Auskunftsanspruch (Art. 15); Berichtigung (Art. 16); Löschung (Art. 17 Abs. 1); Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18); Widerspruch (Art. 21); Datenübertragbarkeit (Art. 20) (Art. 13 Abs. 2 lit. b) DSGVO)
Alle betroffenen Personen haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch und Datenportabilität.

Widerruf der Einwilligung (Art. 13 Abs. 2 lit. c) DSGVO)
Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Beschwerderecht (Art. 13 Abs. 2 lit. d) DSGVO)
Zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde:
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Maja Smoltczyk
Friedrichstr. 219, 10969 Berlin
Tel.: +49 (0)30 13889-0
Fax: +49 (0)30 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Alle Datenschutz-Beschwerderechte können bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eingereicht werden.

Pflicht zur Bereitstellung der Daten (Art. 13 Abs. 2 lit. e) DSGVO)
Es besteht keine Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch die betroffene Person.

Automatisierte Entscheidungsfindung (Art. 13 Abs. 2 lit. f) DSGVO)
Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht vorgenommen und ist nicht geplant.

Datenschutzrechtliche Informationen – Newsletter

Zwecke und Rechtsgrundlage (Art. 13 Abs. 1 lit. c) DSGVO)
Eintragung Newsletter Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO

Verantwortlicher und Vertreter (Art. 13 Abs. 1 lit. a) DSGVO)
TeleTax GmbH (TeleTax)
Littenstraße 10, 10179 Berlin
E-Mail: kontakt@teletax.de

Datenschutzbeauftragter (Art. 13 Abs. 1 lit. b) DSGVO)
Per E-Mail unter datenschutzbeauftragter@datenschutzexperte.de oder schriftlich unter der oben genannten Postadresse unter dem Stichwort "Datenschutz"

Berechtigte Interesse (Art. 13 Abs. 1 lit. d) DSGVO)
Entfällt

Empfänger oder Kategorien von Empfängern (Art. 13 Abs. 1 lit. e) DSGVO)
Softwarepflege, Interne Verwaltung, Auftragsverarbeiter

Drittstaatstransfer (Art. 13 Abs. 1 lit. f) DSGVO)
Ein Drittstaatstransfer wird nicht vorgenommen und ist nicht geplant.

Speicherdauer (Art. 13 Abs. 2 lit. a) DSGVO)
Bis auf Widerruf durch die betroffene Person.

Auskunftsanspruch (Art. 15); Berichtigung (Art. 16); Löschung (Art. 17 Abs. 1); Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18); Widerspruch (Art. 21); Datenübertragbarkeit (Art. 20) (Art. 13 Abs. 2 lit. b) DSGVO)
Alle betroffenen Personen haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch und Datenportabilität.

Widerruf der Einwilligung (Art. 13 Abs. 2 lit. c) DSGVO)
Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Beschwerderecht (Art. 13 Abs. 2 lit. d) DSGVO)
Zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde:
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Maja Smoltczyk
Friedrichstr. 219, 10969 Berlin
Tel.: +49 (0)30 13889-0
Fax: +49 (0)30 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Alle Datenschutz-Beschwerderechte können bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eingereicht werden.

Pflicht zur Bereitstellung der Daten (Art. 13 Abs. 2 lit. e) DSGVO)
Es besteht keine Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch die betroffene Person.

Automatisierte Entscheidungsfindung (Art. 13 Abs. 2 lit. f) DSGVO)
Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht vorgenommen und ist nicht geplant.

Datenschutzrechtliche Informationen – Hilfeportal

Zwecke und Rechtsgrundlage (Art. 13 Abs. 1 lit. c) DSGVO)
Nutzung des Hilfeportals Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO

Verantwortlicher und Vertreter (Art. 13 Abs. 1 lit. a) DSGVO)
TeleTax GmbH (TeleTax)
Littenstraße 10, 10179 Berlin
E-Mail: kontakt@teletax.de

Datenschutzbeauftragter (Art. 13 Abs. 1 lit. b) DSGVO)
Per E-Mail unter datenschutzbeauftragter@datenschutzexperte.de oder schriftlich unter der oben genannten Postadresse unter dem Stichwort "Datenschutz"

Berechtigte Interesse (Art. 13 Abs. 1 lit. d) DSGVO)
Entfällt

Empfänger oder Kategorien von Empfängern (Art. 13 Abs. 1 lit. e) DSGVO)
Interne Verwaltung, Auftragsverarbeiter

Drittstaatstransfer (Art. 13 Abs. 1 lit. f) DSGVO)
Ein Drittstaatstransfer wird nicht vorgenommen und ist nicht geplant.

Speicherdauer (Art. 13 Abs. 2 lit. a) DSGVO)
Löschung nach Beendigung der Anfrage; es sei denn, wir benötigen die Daten für die weitere Vertragsabwicklung

Auskunftsanspruch (Art. 15); Berichtigung (Art. 16); Löschung (Art. 17 Abs. 1); Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18); Widerspruch (Art. 21); Datenübertragbarkeit (Art. 20) (Art. 13 Abs. 2 lit. b) DSGVO)
Alle betroffenen Personen haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch und Datenportabilität.

Widerruf der Einwilligung (Art. 13 Abs. 2 lit. c) DSGVO)
Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Beschwerderecht (Art. 13 Abs. 2 lit. d) DSGVO)
Zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde:
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Maja Smoltczyk
Friedrichstr. 219, 10969 Berlin
Tel.: +49 (0)30 13889-0
Fax: +49 (0)30 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Alle Datenschutz-Beschwerderechte können bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eingereicht werden.

Pflicht zur Bereitstellung der Daten (Art. 13 Abs. 2 lit. e) DSGVO)
Es besteht keine Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch die betroffene Person.

Automatisierte Entscheidungsfindung (Art. 13 Abs. 2 lit. f) DSGVO)
Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht vorgenommen und ist nicht geplant.

Datenschutzrechtliche Informationen – Kundenportal

Zwecke und Rechtsgrundlage (Art. 13 Abs. 1 lit. c) DSGVO)
Nutzung des Kundenportals Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO

Verantwortlicher und Vertreter (Art. 13 Abs. 1 lit. a) DSGVO)
TeleTax GmbH (TeleTax)
Littenstraße 10, 10179 Berlin
E-Mail: kontakt@teletax.de

Datenschutzbeauftragter (Art. 13 Abs. 1 lit. b) DSGVO)
Per E-Mail unter datenschutzbeauftragter@datenschutzexperte.de oder schriftlich unter der oben genannten Postadresse unter dem Stichwort "Datenschutz"

Berechtigte Interesse (Art. 13 Abs. 1 lit. d) DSGVO)
Entfällt

Empfänger oder Kategorien von Empfängern (Art. 13 Abs. 1 lit. e) DSGVO)
Interne Verwaltung, Auftragsverarbeiter, Buchhaltung

Drittstaatstransfer (Art. 13 Abs. 1 lit. f) DSGVO)
Ein Drittstaatstransfer wird nicht vorgenommen und ist nicht geplant.

Speicherdauer (Art. 13 Abs. 2 lit. a) DSGVO)
Löschung nach Beendigung der Anfrage; es sei denn, wir benötigen die Daten für die weitere Vertragsabwicklung

Auskunftsanspruch (Art. 15); Berichtigung (Art. 16); Löschung (Art. 17 Abs. 1); Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18); Widerspruch (Art. 21); Datenübertragbarkeit (Art. 20) (Art. 13 Abs. 2 lit. b) DSGVO)
Alle betroffenen Personen haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch und Datenportabilität.

Widerruf der Einwilligung (Art. 13 Abs. 2 lit. c) DSGVO)
Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Beschwerderecht (Art. 13 Abs. 2 lit. d) DSGVO)
Zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde:
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Maja Smoltczyk
Friedrichstr. 219, 10969 Berlin
Tel.: +49 (0)30 13889-0
Fax: +49 (0)30 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Alle Datenschutz-Beschwerderechte können bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eingereicht werden.

Pflicht zur Bereitstellung der Daten (Art. 13 Abs. 2 lit. e) DSGVO)
Es besteht keine Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch die betroffene Person.

Automatisierte Entscheidungsfindung (Art. 13 Abs. 2 lit. f) DSGVO)
Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht vorgenommen und ist nicht geplant.

Datenschutzrechtliche Informationen – Bewerbung

Zwecke und Rechtsgrundlage (Art. 13 Abs. 1 lit. c) DSGVO)
Eingehen eines Beschäftigungsverhältnisses Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO

Verantwortlicher und Vertreter (Art. 13 Abs. 1 lit. a) DSGVO)
TeleTax GmbH (TeleTax)
Littenstraße 10, 10179 Berlin
E-Mail: kontakt@teletax.de

Datenschutzbeauftragter (Art. 13 Abs. 1 lit. b) DSGVO)
Per E-Mail unter datenschutzbeauftragter@datenschutzexperte.de oder schriftlich unter der oben genannten Postadresse unter dem Stichwort "Datenschutz"

Berechtigte Interesse (Art. 13 Abs. 1 lit. d) DSGVO)
Entfällt

Empfänger oder Kategorien von Empfängern (Art. 13 Abs. 1 lit. e) DSGVO)
Softwarepflege, Interne Verwaltung

Drittstaatstransfer (Art. 13 Abs. 1 lit. f) DSGVO)
Ein Drittstaatstransfer wird nicht vorgenommen und ist nicht geplant.

Speicherdauer (Art. 13 Abs. 2 lit. a) DSGVO)
Löschung nach Beendigung der Anfrage; es sei denn, wir benötigen die Daten für die weitere Vertragsabwicklung

Auskunftsanspruch (Art. 15); Berichtigung (Art. 16); Löschung (Art. 17 Abs. 1); Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18); Widerspruch (Art. 21); Datenübertragbarkeit (Art. 20) (Art. 13 Abs. 2 lit. b) DSGVO)
Alle betroffenen Personen haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch und Datenportabilität.

Widerruf der Einwilligung (Art. 13 Abs. 2 lit. c) DSGVO)
Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Beschwerderecht (Art. 13 Abs. 2 lit. d) DSGVO)
Zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde:
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Maja Smoltczyk
Friedrichstr. 219, 10969 Berlin
Tel.: +49 (0)30 13889-0
Fax: +49 (0)30 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Alle Datenschutz-Beschwerderechte können bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eingereicht werden.

Pflicht zur Bereitstellung der Daten (Art. 13 Abs. 2 lit. e) DSGVO)
Es besteht keine Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch die betroffene Person.

Automatisierte Entscheidungsfindung (Art. 13 Abs. 2 lit. f) DSGVO)
Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht vorgenommen und ist nicht geplant.

Version vom 16. Oktober 2019