Kapitalkontenführung bei Personengesellschaften

Abgrenzung der Kapitalkonten einer Personengesellschaft und deren steuerliche Bedeutung.

Stefan Aßmann
Stefan Aßmann
Dipl. Finanzwirt (FH)
Fachgebiete
95,00
zzgl. der zum Leistungszeitpunkt geltenden MwSt.

Termine

Kursziele

  • Unterscheidung zwischen Eigen- und Fremdkapital bei den gängigsten Mehrkontenmodellen
  • Steuerliche Bedeutung dieser Unterscheidung
  • Darstellung gegenüber dem Finanzamt (eBilanz / Feststellungserklärung)In der Praxis übliche Mehrkontenmodelle
  • Eigenkapital bei OHG, KG und GmbH & Co KG (?)
  • Behandlung nicht geleisteter Einlagen
  • Steuerliche Bedeutung der Kapitalkonten
  • Negatives Kapital bei Gesellschafterwechsel

Kursdetail

Das Seminar zeigt die gängigen Mehrkontenmodelle bei Personengesellschaften und deren Umsetzung in der Praxis auf. Dabei wird insbesondere auf die Unterscheidung zwischen Eigen- und Fremdkapital eingegangen. Die zutreffende Buchung des Kapitals hat entscheidende steuerliche Auswirkungen. Es wird dargestellt, wie sich die Kapitalkonten steuerlich auswirken und auch wie Sie die Kapitalkontenentwicklung gegenüber dem Finanzamt in der Bilanz und der Feststellungserklärung zutreffend darstellen.

Über den Referenten

Stefan Aßmann

Dipl. Finanzwirt (FH)

Als Finanzbeamter und geprüfter Steuerberater kenne ich beide Seiten. In der Praxis bin ich für ein breites Aufgabengebiet zuständig. In meinen Seminaren biete ich Ihnen neben den reinen rechtlichen und organisatorischen Themen auch einen kleinen Blick auf die Sichtweise des Finanzamts. Ich hoffe so gegenseitiges Verständnis für die jeweilige Arbeitsweise aufzubauen und Ihnen Tipps an die Hand zu geben, mit denen für beide Seiten die Arbeit einfacher wird.

Zum Profil

Verwandte Fachgebiete

Alle Fachgebiete