Arbeitszeitkonten und flexibler Arbeitseinsatz – auch bei Mindestlohn und Minijob

Flexible Gestaltung der Arbeitszeit, auch unter Berücksichtigung von Mindestlohn und Minijob

Gunther Schwanke Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht
Christian Beck Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachgebiete
95,00
zzgl. der zum Leistungszeitpunkt geltenden MwSt.

Termine

Kursziele

  1. Arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen für Arbeitszeitkonten
  2. Vereinbarung von Abrufarbeit und gesetzliche Stundenfiktion
  3. Zwingende Vorgaben des Mindestlohngesetzes für Arbeitszeitkonten
  4. Sozialversicherungsrechtliche Sonderregelungen, insbesondere Flexi-II-Gesetz
  5. Umsetzungsbeispiele für die Praxis

Kursdetail

Die flexible Festlegung der Arbeitszeiten und der bedarfsgerechte Einsatz von Mitarbeitern nehmen im modernen Berufsleben stark zu. Dies gilt nicht nur für Aushilfen, deren Einsatz je nach Bedarf des Arbeitgebers gestaltet werden soll, sondern auch für Vollzeitbeschäftigte, für die der Arbeitsbedarf oftmals saisonal schwankt.

Die einzige Möglichkeit, flexiblen Personaleinsatz rechtssicher im Arbeitsverhältnis abzubilden, ist die Vereinbarung von Arbeitszeitkonten. Durch die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns zum 01.01.2015 und die dort geltenden strengen Fälligkeitsregelungen müssen insbesondere im Niedriglohnbereich Arbeitszeitkonten geführt werden, wenn die Arbeit nicht gleichmäßig erfolgt.

In Sozialversicherungsprüfungen wurden in den vergangenen Jahren Abrufarbeitsverhältnisse thematisiert. Ohne die gesetzlich vorgeschriebenen Vereinbarungen werden hier oftmals feste Arbeitszeiten gesetzlich fingiert, was zu erheblichen Nachzahlungen von Sozialversicherungsbeiträgen führen kann.

In diesem Seminar stellen die Referenten umfassend die rechtlichen Grundlagen für die Gestaltung von Arbeitszeitkonto und die Realisierung eines flexiblen Arbeitseinsatzes für Mitarbeiter dar. Ergänzend wird auf die Regelungen des Flexi-II-Gesetzes im Hinblick auf Langzeit- und Lebensarbeitszeitkonten eingegangen. In vielen praktischen Anwendungsfällen wird die Umsetzung in der betrieblichen Praxis dargestellt.

Über die Referenten

Gunther Schwanke

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Seit zehn Jahren bin ich als Rechtsanwalt tätig und seit fünf Jahren als Fachanwalt für Arbeitsrecht. Seit Beginn meiner Tätigkeit habe ich mich auf das Arbeitsrecht sowie das Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht spezialisiert. Seit zehn Jahren bin ich zudem als Referent bei Online- und Präsenzseminaren sowie als Autor für Fachliteratur tätig. Diese Erfahrung ermöglicht es mir, Ihnen die teils komplexen arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Themen praxisnah zu präsentieren.

Zum Profil

Christian Beck

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Ich bin Arbeitsrechtler durch und durch und machte mein Hobby zum Beruf. Als Fachanwalt für Arbeitsrecht berate ich Unternehmen in allen Fragen des Beschäftigungsverhältnisses und verhandle mit Interessenvertretungen und Gewerkschaften. Als Referent und Autor darf ich seit über 15 Jahren mein Wissen und meine Praxiserfahrung in zahlreichen Seminaren und Veröffentlichungen an Berufsträger und Lohnabrechner, aber auch an Geschäftsführer, Personalverantwortliche und Führungskräfte weitergeben.

Zum Profil

Verwandte Fachgebiete

Alle Fachgebiete